SACRED CHAMBERS – Wunder und Erfahrungen

Hier folgen einige anonyme Berichte von Wundern und Erfahrungen in diesen SACRED CHAMBERS. Es ist nur ein kleiner Teil der Rückmeldungen, nach jedem Prozess kommen viele mehr.

——————————

Mit „oneness“ hatte ich bis dato nicht viel zu tun. Gleichwohl gehe ich ein Leben lang meinen spirituellen Weg.

Schon bei der Einführung spürte ich wohlige Schauer meinen Rücken herunterrinnen und dass gute Kräfte für mich am Werk waren. Es hat mich tief berührt, mit welcher tiefer Demut, Hingabe, behutsamer Zärtlichkeit und grosser Liebe uns Andy die ganze Zeit begleitet hat.

Schliesslich war ich an der Reihe und schon als ich das weisse Band um meine Hüften bekam, verstärkte sich das innere Gefühl tiefer innerer Rührung und Berührtseins. Als ich die erste Kammer betrat, schüttelten mich Weinkrämpfe, so unendlich zart und gleichzeitig unglaublich machtvoll fühlte ich die göttliche Präsenz dort. Tief gebeugt war ich fast die ganze Zeit, kaum schaute ich hoch, weil ich eine so tiefe Demut und Ehrfurcht fühlen konnte. Schliesslich war es mir als hielte ich die Sandalen von Jesus mit meinen Händen und der Meister selber wäre mit mir leibhaftig in der Kammer! So machtvoll, liebevoll und konkret präsent hatte ich das noch nie fühlen können zuvor. Tief erschütterte mich das auf positivste Weise. Und ich gab mich und mein ganzes Leben, die Füsse von Jesus haltend, dem Göttlichen hin. Die Ehrfurcht war so gross, dass ich, als ich die erste Kammer verliess, mich sogleich ganz auf dem Boden niederstrecken musste. Ich fühlte mich auf eine gute und gesunde Weise klein im Angesicht von Jesus Christus, der mir die ganze Zeit über wirklich präsent zu sein schien. Als würde ich ihm leibhaftig begegnen dürfen!

In die dritte Kammer schliesslich konnte ich nur auf Knien gehen und legte mich sogleich auf den Bauch am Boden mit nach oben geöffneten Händen. So präsent und stark erlebte ich immer noch das Göttliche und Jesus Christus. Nur für kurze Momente blickte ich hoch.

Auch nachdem ich die dritte Kammer verlassen hatte, zwang mich dieses Gegenwärtigsein von Jesus und dem Göttlichen dazu noch eine ganze Zeit lang auf dem Bauch am Boden zu liegen. Auch Parmahansa Yogananda, Osho und Ramana Maharashi (Meister, die mich schon länger begleiten in meinem Leben) und auch der mir noch nicht so vertraute Sri Bagavan erschienen mir immer wieder vor meinem inneren Auge und segneten mich aus einer sehr grossen Lichtkugel heraus.

Es war ein sehr sehr intensives, lebensveränderndes, spirituelles Erlebnis und ich bin Oneness, Sri Bhagavan und Amma zutiefst dankbar dafür! Auch Andy bin ich zutiefst dankbar dafür, dass er mir diesen Prozess auf seine eigene wunderbare Art und Weise zugänglich gemacht hat.
Dieser Prozess ermöglicht offensichtlich auch Menschen, die noch nicht viel mit Oneness zu tun hatten, tiefe innere Erlebnisse.

——————————

Vor 3 Tagen kam ich zu Ihnen in die heiligen Räume und ich verliess Sie noch während des Prozesses, weil ich nichts Anfangen kann mit Anbetung von Bildern. Heute aber ist mir in der Dusche dieser Mann mit Bart und gelbem Kleid erschienen, so wahrhaftig, dass ich Ihn sehen und spüren konnte. Es hat mich tief berührt und gezeigt, dass ich mehr Geduld aufbringen sollte und diesem Phänomen eine zweite Chance geben will.

——————————

Hallo lieber Andy,
ich möchte dir eine kurzes Feedback zum 3 Kammer Prozess geben.
Am 25.1.2014 war ich bei dir, es war der allererste 3 Kammer Besuch für mich.
Ich bat in der zweiten Kammer, unter anderem, besonders um die Befreiung von allen psychologischen Ängsten.
Im Besonderen um die Befreiung von der Existenzangst -der Angst davor kein bzw. zu wenig Geld zu haben.
Diese Angst beschäftigte mich schon sehr lange und ich litt darunter sehr.
In der dritten Kammer nahm ich eine sehr starke Präsenz wahr, es fühlte sich so an,
als ob da wirklich jemand mit mir drin war.
Auch antwortete Bhagavan sofort, als ich ihn ansah, auf meine Fragen, die ich mir am Tag zuvor für ihn überlegt hatte!
Ich brauchte sie gar nicht mehr zu formulieren!
Nach der 3. Kammer spürte ich über mehrere Stunden sehr starke göttliche Energien – besonders in meinem Kopf.
Mein ganzer Körper wurde mehrmals durchgeschüttelt.
In der Woche nach dem Besuch in den 3 Kammern bemerkte ich, dass die Ängste weg waren!!!
Ich war sehr erstaunt und bin unendlich dankbar, denn ich habe wirklich ein völlig neues Leben seit dem!!!
Und ich kann wirklich sagen, dass auch die Existenzangst weg ist, dauerhaft, seit dieser Woche nach meinem Besuch bei dir!
Manchmal, flackert sie noch ein ganz klein bisschen im Verstand auf, ist dann aber gleich wieder weg!
Ich fühle mich sehr gut versorgt von AmmaBhagavan, auch finanziell!!
Es geschehen auch immer wieder kleinere und größere Geldwunder, und ich staune oft, wie das Göttliche es
immer wieder hinbekommt, dass es für mich finanziell gut läuft!
Ich danke dir von ganzem Herzen, dass du diesen 3 Kammer Prozess anbietest!
Und für mich ist das Thema deiner 3 Kammern ganz klar: die Befreiung von Ängsten!
Es ist wirklich ganz großartig, wie verändert mein Leben seit dem ist – soooooo viel schöner und leichter
und sooooo befreit vom Leiden!!!!
Ganz herzlichen DANK dir!
Ganz herzlichen Dank AmmaBhagavan!
Ganz liebe Grüße
x
——————————
Innigsten Dank für den wundervollen Tag – Prozess .. Das göttliche ist spürbar zuhause bei dir 🙂 .. Einfach wunderschön
Zu meiner Erfahrung:
2.kammer
Spürte Bhagavan ganz stark da.. Konnte ihm erzählen von face to face..
Er wirkte streng – jedoch voller liebe..
3.kammer
Ich musste soviel lachen..
Das da sein von Amma Bhagavan erfüllt(e ) mich mit tiefer liebe
Berichtete ihnen von meinen wünschen..
Bhagavan fragte nach : mal ehrlich , warum willst du das wirklich?“
Und wie ein Kind das erwischt wird wenn es „Märchen“ erzählt lachte ich und sagte „okay, aus dem und dem Grund“..
Vertrauen und Freude waren da..
Dieses wissen, das ich alles erzählen darf /soll so wie ich es tatsächlich empfinde
Es ist nun als ob das Band erneut verstärkt wurde.. Mein göttliches u ich näher gekommen sind..
Ja, ein unbeschreiblich kostbares Geschenk – ein Wunder <3
Ich danke dir Andi
Wünsch dir einen schönen Abend u freu mich auf ein Wiedersehen
Segen, liebe u herzensumarmung
——————————
Lieber Andy,
ich war sehr berührt als ich in die 2. Kammer kam und auch in der
3Kammer fühlte ich eine sehr starke Energie.
Bei mir sind die Zweifel halt immer noch sehr gross und ich glaube
dass ich mir da ein bisschen selber im Wege stehe. Auch das Problem
mit meinen Augen, jedes Mal nach einem Prozess zeigt mir auch auf,
dass ich gewisse Sachen nicht sehe (oder sehen will), das bin ich mir
sehr bewusst und arbeite daran.
Danke für Deine Rückmeldung und schönes Wochenende.
Herzlich
——————————
Lieber Andy,
vielen Dank für den Prozess gestern. Er wirkt noch stark nach, darum lasse ich mir noch etwas Zeit mit dem Bericht.
Falls es noch Platz hat, möchte ich gerne am 16. und 25.1. nochmals kommen.
Lieben Gruss!
——————————

Lieber Andy

 

War sehr  intensiv heute. Danke, dass du dies in so kurzer Zeit auf die Beine gestellt hast …. die Kammern sind sehr schön.

——————————
Lieber Andi

Aus  aktuellen Anlass erlaub ich mir schon wieder eine Mail an dich zu schreiben 😉
Hoff du hast den Abend gestern noch erholsam u friedlich gehabt ?

Nun zu meinem Grund dir zu schreiben:

Seit gut 3 Wochen schwitze ich nachts stark.. Ursache noch nicht entdeckt..
Im Prozess gestern betete ich für Heilung von zähne, haut u Essstörung.. an das schwitzen dachte ich irgendwie gar nicht..
Wenn ich ins Bett gehe, habe ich stets das lj sri murti mit – mal unterm Kissen, mal in den Händen oder direkt am Körper bei Herz..
Es macht dann während ich schlafe deine eigene Reise – morgens ist es stets wo anders .. Mit selten Ausnahmen das es am lg Platz ist 😉
Rausfallen tut es auf alle Fälle nie!
Nun, als ich heute morgen aufwachte war das sri murti nass!!!
Nicht Thron, Amma Bhagavan oder moola mantra auf Rückseite.. Sondern die Ränder..
In all der Zeit wurde es nie nass – genau in der Nacht nach den tiefen Prozess
Für mich ist das ein Wunder – als ob das göttliche Wasser aufnahmen um mich zu heilen..
Bin sehr sehr dankbar.. Der Heilungsprozess begann.. und wie ich erlebe, will mein göttliches das ich „Hintergründe“ dazu erkenne u erfahre.. Um ein gesundes System vom Kern zu haben – anstelle das es im aussen schön aussieht..
Danke dir Andi.. wollte das mit dir teilen da ich ja durch dich Möglichkeit bekam 3 kammer Prozess zu machen <3
Hab einen wundervollen Sonntag
————————-
Lieber Andreas,
der gestrige 3 Kammer Prozess war sehr intensiv. Ich möchte dir von ganzem Herzen danken für diese Erfahrung.
In meinem Antaryamin (seit meinem Erwachen im November 2012) war AmmaBhagavan, Christus und die göttliche Mutter (Maria abwechselnd mit Amma und Mutter Meera) mehr oder weniger fest verankert. Mein Herz ist seit diesem Zeitpunkt in besonders zärtlicher Weise am Erblühen. Die segnende Amma (sie ist mir immer sehr nahe), das kleine SriMurti (AmmaBhagavan) liegen seither unter meinem Kopfkissen (und seit geraumer Zeit auch wieder Mutter Meera. Mutter Meera habe ich seit 1999 mehre male in Darshan persönlich in Deutschland besucht.
In letzter Zeit ist dann öfters Christus hinter mich getreten oder ich habe ihn als gefühlte Vision im Raum oder bei den Deekshas hinter den Teilnehmern als Lichtgestalt mit ausgebreiteten Armen gesehen. Jetzt war ich wieder verunsichert: wer ist mein persönlicher Gott, Freund, Begleiter?
Gestern in der 2. Kammer war ich total überrascht! „Sri Kalki Bhagavan“ stand vor mir. Ich fragte: „bist du mein Gott oder Christus“? Sri Kalki – in Indien im Tempel hat er öfters mit mir geschäkert und zugeblinzelt.  Und nun: in meinem Herzen spürte und fühlte ich Kalki ganz intensiv. Ich war tief berührt. und ich fragte nochmals: bist Du es wirklich? Ich bat ihn um Heilung aller meiner körperlichen, seelischen und emotionalen Schmerzen. Leider war die Zeit des Zusammenseins um. Ich bin nur Dankbarkeit!  Andy holte mich heraus.
in der 3Kammer vor dem SriMurti von AmmaBhagavan floss mein Herz über. Mein ganzer Körper war nur  Liebe, Liebe, Dankbarkeit und tiefe Berührung.
Dazu darf ich noch erwähnen: bereits vor dem Deepening in Indien hatte ich Mühe und wusste nicht, wo „AmmaBhagavan“ ihren Platz bei mir hatten. In Indien  stellte ich dann diese Frage. In mir selbst kam die Antwort : sie sind meine spirituellen Eltern und das war gut so. Ich bin ihr Kind und sehe mich immer wieder in der Mitte der beiden sitzen – gehalten, umarmt und beschützt.
Mit grosser Freude bin ich heimgefahren. In mir ist eine so tiefe Glückseligkeit.
Mein Mann hat mich mit einem wunderbaren Abendessen erwartet. Danke! Seine Herzensumarmungen sind ein Geschenk.
Lieber Andreas, danke für dein Wirken. Segen für dich und deine Familie.
Bitte um Antwort.
 ———————-
Lieber Andy!
Wollte mich nochmals für den intensiven Prozess am Samstag bedanken! Für Deine Präsenz und Begleitung den ganzen Tag!
Für Deine Statistik wollte ich Dir noch sagen, dass ich die Deeksha von den Padukas im 2. Raum als sehr stark empfunden habe! Hatte zuerst die Hände aufgelegt – und als ich sie etwas weggenommen hatte, war der Energiefluss noch viel stärker! Hatte gar nicht gemerkt, dass Du reingekommen bist!
Im 3. Raum habe ich eine sehr, sehr starke Präsenz wahrgenommen und das Shri Murthi kam mir so lebendig vor! Ich „spürte“ förmlich, wie AmmaBhagavan geatmet haben!
Danke! War sehr tief für mich!
Herzlichst,